Vorgestellt: deicht – Emmerkorn mit Herz

Der deicht Korn gehört zu den Produkten, die bereits seit unserer Shop Eröffnung in unserem Sortiment vorhanden sind. Es wird also Zeit sich diesem in unserem Magazin etwas ausführlicher zu widmen, zumal er definitiv zu den außergewöhnlicheren zählt, die wir bisher verkosten durften, aber alles nacheinander.

Über deicht und seine Herstellung

Ben und Christopher heißen die beiden kreativen Köpfe hinter deicht, die sich als junges Start-Up vorgenommen haben das Image des Korn zu entstauben. Seit 2018 stellen sie ihren Emmerkorn mit [Hand und] Herz her. Auf ihren Slogan legen die beiden viel wert, denn alle Arbeitsschritte werden per Hand vorgenommen. Ja, sogar das Herz auf dem Korken der Flasche brennen die beiden selbst ein. Auf unsere Frage wie sie auf die Idee kamen Schnaps zu brennen folgte tatsächlich die Antwort „eine Schnapsidee“. Aus der Schnapsidee wurde Leidenschaft und diese verhalf beiden mit viel Geduld und Versuchen die richtige Rezeptur und Zutaten zu finden. In dem angenehmen Kennenlerngespräch konnten wir raushören, dass die beiden heute stolz auf ihr gelungenes Produkt sind und wie wir finden dürfen sie das allemal sein.

Bei der Herstellung setzt deicht ausschließlich auf regionalen Emmer. Was viele nicht wissen: Emmer gehört zur Gattung des Weizens und ist eine der ältesten kultivierten Getreidearten, wird in Europa allerdings kaum noch angebaut. In der Verarbeitung gilt Emmer als herzhaft, leicht nussig und eher würzig. Eine interessante Grundlage für einen neuen Korn, insbesondere, weil diese selten zum Einsatz kommt. Der deicht wird zweimalig gebrannt und 65-fach destilliert, was ihn zu einem besonders reinen und milden Genuss verhilft.

Design & Aufmachung

Der deicht kommt in einer Umverpackung geliefert, wie man es von hochwertigen Spirituosen gewohnt ist. Diese hat einen Craft-Papier Stil, ist ebenfalls per Hand gestempelt, sauber verschlossen und mit einer Schleife gebunden. Die Umverpackung ähnelt eher einer schicken Geschenkverpackung, also ideal zum Verschenken an andere, oder natürlich an sich selbst! Auch beim Auspacken wird es nicht langweilig: das dunkle Apothekerfläschen macht einen runden und weichen Eindruck, nicht so ein klassisch kantiges Design wie man es beim Korn gewöhnt ist. Der oben bereits angesprochene Korken rundet das Bild ab (Anmerkung: Wiederverschließbarkeit damit ist gar kein Problem). Insgesamt finden wir, dass dieser Korn in die heimische Vitrine gehört und nicht im Schrank versteckt werden muss.

Tasting & Geschmack

Kommen wir nun aber zum wesentlichen Punkt: unser Tasting. Wir öffneten die Flasche und waren sehr überrascht. In der Nase kommen stark süßliche Noten an: Vanille und Karamell war unser direkter Eindruck. Dass wir beim Einschenken in unsere Tastinggläser einen klaren Schnaps vor uns hatten wunderte uns schon ein wenig bei der Duftnote – wir hatten schon einen Likör befürchtet. Im Glas entfaltete sich das Aroma in der Nase sogar noch mehr. Wir haben bewusst auf die Empfehlung von Ben & Christopher geachtet diesen bei Zimmertemperatur zu verkosten. In einem zweiten Anlauf haben wir deicht dann doch auch mal gekühlt probiert und bestätigen: Geschmack und der angenehme Duft gehen dabei verloren.

Und wie schmeckt er nun? Am Gaumen empfinden wir ihn tatsächlich sehr mild, der süße Duft ist ebenfalls zu schmecken, allerdings nicht annähernd so stark wie er in der Nase ankommt – gut so. Erst im Abgang erinnert er zurück an seinen Ursprung: einen Edelkorn, trotzdem brennt er kein bisschen, auch seine 40% vol. Alkoholgehalt sind nicht zu spüren! Die Noten von Vanille und Karamell sind gut zu schmecken und wir hatten sogar den Eindruck einer leichten Nussigkeit, sicherlich dank des Emmers. Der deicht gehört für uns somit in die Kategorie der Körner, die den klassischen Geschmack nicht verlieren wollen, ihn aber dennoch gekonnt umhüllen und das, ohne komplex und kompliziert zu werden.

Fazit & Gesamtbewertung

Als Fazit halten wir fest, dass deicht ein absolut gelungener Korn ist und sich für jene eignet, die eine süßliche Note wünschen. Das Produkterlebnis passt zum Geschmack und auch die Aufmachung und das Image sind stimmig. Wir empfehlen deicht auch als Grundlage für bittere oder süße Longdrinks, beim Bitteren rundet der süße deicht den Gesamtgeschmack gut ab und beim Süßen fügt er sich absolut harmonisch ein.

süß
klassisch Korn
malzig
fruchtig